Team

Was ist das Ziel der Tierschutzinitiative Dogsouls?

Wer sind wir?

Dogsouls - SOS für Pfoten e.V. widmet sich in erster Linie dem Adoptionscenter von Casa Lui Patrocle in Suceava/Rumänien, welches sich täglich um mehr als 150 Hunde kümmert. Damit die optimale Versorgung der vielen Schützlinge gewährleistet werden kann, ist es an uns, für Futter, Tierarzt- und Klinikkosten, Hütten, Körbe, Decken, Näpfe, Stroh etc. als auch für Miete, Wasser, Strom, Heizmaterial und Mitarbeitergehälter
zu sorgen.
Viele unserer Schützlinge stammen aus dem öffentlichen Public Shelter Suceava, in welches die Hundefänger täglich neue Hunde verbringen und die dann leider kaum eine Chance haben, diesen Ort je wieder verlassen zu können. Weiterhin kommen ständig neue (oft schwer verletzte) Fellnasen hinzu, die entweder ihr bisheriges Leben als Strassenhund verbringen mussten oder/und denen man sich herzlos entledigt und einfach sich selbst und einem ungewissen Schicksal überlassen hat. Wir legen sehr viel Wert auf Prävention, so dass jeder in unserer Obhut befindliche Schützling komplett durchgeimpft wird, in regelmäßigen Abständen eine Wurmkur und Antiparasitika erhält sowie diverse Bluttests durchgeführt werden, um gängige Krankheiten ausschließen und somit einen gesunden Hundebestand führen zu können.
Zudem bemühen und kümmern wir uns um gute private Pflegestellen vor Ort für Hunde sowie Katzen und unterstützen diese mit Futter- und Sachspenden als auch mit der Übernahme der notwendigen Tierarztkosten.
Weiterhin unterstützen wir auch gerne ab und an tierliebe Menschen, die leider oft selbst in ärmlichen Verhältnissen leben und für die anfallenden Kosten ihrer Tiere nicht aufkommen können, mit Futter-, Sach-, und Geldspenden, damit auch diese gut versorgt ihr Leben bestreiten können.
Ein weiteres Anliegen, welches uns sehr am Herzen liegt und auch dringend notwendig ist, sind unsere kostenlosen Kastrationskampagnen, die wir hoffentlich wieder in monatlichen Abständen, über mehrere Tage, für die Bevölkerung in Suceava anbieten können. Denn nur durch Kastrationen kann man der unkontrollierten Vermehrung der Strassen- und leider auch Besitzerhunde ein wenig Einhalt gebieten und dem dadurch entstehenden Leid ein wenig Abhilfe verschaffen.
In Planung steht ein mobiles Kastrationsfahrzeug (welches bereits erworben und teilweise ausgestattet wurde), um auch den Menschen und Tieren in abgelegenen Regionen die Möglichkeit, ihre Tiere kostenlos zu kastrieren und tierärztlich versorgen zu lassen, anbieten zu können.
Ferner bemühen wir uns um gezielte Aufklärung der Bevölkerung, insbesondere auch bei den jüngeren Generationen, über die Straßenhundproblematik und wie man dieser entgegenwirken und hoffentlich mit der Zeit wesentlich reduzieren kann.
Weiterhin würden wir sehr gerne in den nächsten Monaten eigenes Land erwerben und dieses dann entsprechend mit allen Annehmlichkeiten für unsere Schützlinge als auch Mitarbeiter ausbauen zu können. Das heißt, dass zum Beispiel Quarantäne-, Kranken-, Welpen-, und auch Behandlungsräume sowie ein Bad, Küche, Lagerräume für Medizin und Futter etc. dort entstehen sollen. Die neuen Gehege sollen dann über einen Innen-und Aussenbereich verfügen, so dass unsere Schützlinge bei schlechtem Wetter gut geschützt sind oder sich bei gutem Wetter draußen aufhalten können.
Natürlich dürfen auch dort entsprechende Ausläufe für unsere Schützlinge nicht fehlen, damit sie weiterhin täglich ihren Auslauf mit ihren Artgenossen in vollen Zügen genießen können.
In Casa Lui Patrocle haben wir sehr zuverlässige, transparente, kooperationsbereite und nicht zuletzt auch gute Freunde gefunden, mit denen wir sehr gerne weiterhin täglich für das Wohl der vielen hilfsbedürftigen Tiere sorgen und uns für sie einsetzen möchten.
Wir sind daher für jede erdenkliche Form von Unterstützung für unsere Schützlinge mehr als dankbar und würden uns sehr freuen, gemeinsam mit euch, die oftmals erbärmlichen Lebensumstände von vielen tollen Seelen ein wenig erträglicher zu machen und ihnen vielleicht sogar noch zu einem schönen Zuhause zu verhelfen, in dem sie dann endlich eine tolle und lange Zeit erleben und verbringen dürfen !

 

Carmen Foser

1. Vorsitzende, Homepage,Transport, Facebook

 

1

Silke Steffens

2. Vorsitzende, Vermittlung & Betreuung Pflegestellen, Facebook

Sachkundige nach § 11 Abs.1 Nr. 5 Tierschutzgesetz

IMG_4087

 

 

Bea Kerler

Sachspenden, HFS-Futterservice

Alben auf www.hunde-in-not.com

Bea_Kerler

Melanie Aestel

Homepage & Patenschaften

Organisation der Vor- und Nachkontrollen

dogsouls

Sarah Kuflewski

Sachspenden

 

Sarah_Kuflewski

 
 
 
 
 
 
 
Teilen